Tierschutz macht Schule

Letztes Update:
09. April 2011


09.04.2011
Tolle Buchveröffentlichung: "Endstation Tierhof" - ein Kinder- und Jugend-Tierschutz-Roman von Henner Müller
. Tierschutz Verlag, Essen, 2011

In einer tollen Romanerzählung gelingt es dem Autor, die Endstation Tierhof als Ort für einen Neubeginn in eine bessere, trostvolle Zukunft zu entfalten: Die Tiere, der Tierhof, die Menschen um sie herum – sie alle werden ein Teil davon sein.

Eine wunderbare Geschichte für Jung und Alt, welche ganz unterschiedliche Facetten des Tierschutzes mit sehr viel Gefühl, spannenden Erzählsträngen, ein wenig Philosophie und Lebensweisheiten und einer angemessenen Portion Humor verbindet und auch noch von Träumen und vom Großwerden handelt.

Preis: 16,95 EUR (zzgl. 1,55 EUR für Porto und Verpackung für Bestellungen innerhalb Deutschland).




Ältere Nachrichten:

06.08.2010 (Nachtrag, Terminkorrektur)
1. Deutscher Kirchentag "Mensch und Tier" in Dortmund vom 27.-29.08.2010 
Externer Link

tierschutzlehrer.com - Die Tierschutzlehrer sind mit einem Workshop für Kinder "Wir malen die Tiere der Arche Noah" (Studierende des Lehramtes Kunst, Pädagogik, Theologie der Universität Duisburg-Essen) am Samstag, 28.08., ab 13.30 Uhr (Seminarhaus (Big Tipi Gelände); Lindenhorster Str. 6) und einem Vortrag "Jugend, Kirche und Tierschutz" von Thomas Schwarz, ebenfalls am 28.08., 10:00 Uhr (Sankt Michael Gemeindehaus; Westerbleichstr. 42) vertreten. Programm am Samstag, 28.08.2010

20.01.2010
Seminar an der Universität Bielefeld im Sommersemester 2010  >> mehr

13.11.2009
Auszeichnung als "Offizielles UN-Dekade-Projekt Bildung für nachhaltige Entwicklung 2010/11"  >> mehr

02.10.2009

Neues Tierschutzmagazin "ResQ" als Gratis-Download  >> mehr

06.08.2009
Fitz, das Füchschen ist da! - Wir heißen unser Maskottchen herzlich Willkommen!  >> mehr


Weitere Updates & News zuvor:

>> Service  >> Wir über uns

>> UNESCO-Aktionstage 2009

>> News


ISBN 978-3-9814166-0-2

Direkt vom Verlag*:
bestellung@tierschutzverlag.eu oder über jede gute Buchhandlung.

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufserklärung des Verlags.





 


Tierschutz im Grundgesetz: Ja! - Und in der Schule?

Als erstes Land in der EU hat Deutschland den Tierschutz ins Grundgesetz aufgenommen und damit zum Staatsziel erhoben. Durch die Ergänzung der Worte "und die Tiere" in Artikel 20a GG erstreckt sich der Schutzauftrag seitdem auch auf die Tiere. Dem ethischen Tierschutz wird damit Verfassungsrang verliehen. In der schulischen Praxis spiegelt sich diese wesentliche Veränderung bislang kaum oder gar nicht spürbar wieder. Dies soll sich zukünftig ändern.

Die Mensch-Tier-Beziehung in eine positive Entwicklung überführen

Die Beziehung des Menschen zu den Tieren ist von Ambivalenz geprägt, die sich auch im Schulalltag abzeichnet. Im Spektrum von Umwelt- und Naturschutz, Ökologie und Nachhaltigkeit, Gesundheitserziehung und Verbraucherschutzbildung, sozialer und interkultureller Kompetenzentwicklung sowie tierethischer und allgemeiner Wertorientierungen bietet das Projekt die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche für einen respektvollen Umgang sowohl mit der Tierwelt insgesamt als auch miteinander zu sensibilisieren. Tierschutz als "Erziehung zur Menschlichkeit" versteht sich dabei als umfassendes Anliegen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gewaltprävention und zur Ausformung und Übernahme von Verantwortung gegenüber Schwächeren.

Tierschutz und alle damit verbundenen Bestrebungen sollen aber nicht als Mittel zum Zweck dienen. Daher ist dem Projekt eine tiefgreifende ethische Dimension immanent. Neben der Vermittlung von Wissen und Fakten über den artgerechten Umgang mit Haustieren kommen auch (Ursachen und Folgen von) Tierquälerei und Möglichkeiten der Prävention sowie die Nutztierhaltung zur Sprache und es werden Alternativen aufgezeigt.

Auszug aus dem Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen
(Schulgesetz NRW – SchulG)
Vom 15. Februar 2005
(GV. NRW. S. 102)
zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. Juni 2008
(GV. NRW. S. 486)

§ 2
Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule

(2) (...) Die Jugend soll erzogen werden im Geist der Menschlichkeit, der
Demokratie und der Freiheit, zur Duldsamkeit und zur Achtung vor der
Überzeugung des anderen, zur Verantwortung für Tiere und die Erhaltung
der natürlichen Lebensgrundlagen, in Liebe zu Volk und Heimat, zur Völkergemeinschaft
und zur Friedensgesinnung.


Sprechen Sie uns an. Wir arbeiten ein zielgruppen-orientiertes Angebot für Sie aus.
Mehr über unsere Arbeit erfahren Sie unter >> Wir über uns und >> Aus der Praxis.


Besucher